ferment - Die Idee

Bilder, die bewegen
Worte, die berühren
Augenblicke, die beatmen

Die ferment-Medien sprechen seit 1959 Gemüt, Herz und Verstand an. Sinnlich, tiefgründig und klar möchten sie zu einer lebensnahen Spiritualität beitragen. 

Das lateinische Wort «fermentum» bedeutet Sauerteig – Triebmittel für bekömmliches nahrhaftes Brot.

Ein biblisches Bild, das uns als Redaktion leitet. Dazu unten ein Video aus unserer Backstube.

Bildband 2017  - mit Videos

Werfen Sie hier einen ersten Blick ins Heft. 

Hier finden Sie die Videos zum Bildband.

Und hier geht es zur Bestellung.

Social Media

ferment baut das Onlineangebot aus und ist auch auf YouTube und Facebook mit einem eigenen Kanal vertreten. Wir freuen uns über jeden Like. In unserem WhatsApp-Dienst bieten wir wöchentlich zwei kurze spirituelle Impulse - Näheres hier.

Unser Blog

Stille

Ist es in der Nachtbarschaft laut, sehnt man sich nach der Ferienzeit, wo die meisten unterwegs sind. Doch bald sehnt man sich schon wieder zurück...

Lesen Sie mehr auf

www.ferment-blog.ch .

Online-Material zum ferment mitten drin 1/2017

In unserem ersten ferment mitten drin verweisen wir auf Beiträge in digitalen Medien, die wir zu einzelnen Artikeln gestaltet haben. Alle auf einen Blick finden Sie hier

 


Spruch der Woche

Kapelle Maria Knotenlöserin

Einer der jüngsten Wallfahrtsorte liegt im St. Galler Rheintal. Hier ein kurzer Film über einen Veloausflug dorthin. Mehr über diese Kapelle im Bildband 2017

Film zu Monika Renz

Ein knapp halbstündiger Dokumentarfilm von ferment.ch über die Arbeit der Musiktherapeutin und Theologin Dr. Dr. Monika Renz. Noch mehr über sie im Bildband 2017