ferment mitten drin 1/2018

ferment mitten drin 2/2017

ferment mitten drin 1/2017

 

"weniger ist mehr" - ein faszinierendes Thema! Das Heft geht dazu einerseits von konkreten Erfahrungen, andererseits aber auch von unbequemen Fakten aus unserer Welt des "immer mehr" aus. 

Eine Eremitin, Exerzitien im Alltag, Hilfe für ein Pallottinerprojekt in Indien: Das waren für die Redaktion naheliegende Beiträge zum Thema. Doch auch eine frühbarocke Kirche hat eng damit zu tun. Wenn Sie den Grund dafür erfahren wollen, bestellen Sie dieses ferment mitten drin (mit einem beiliegenden Einzahlungsschein bitten wir um eine Spende) oder laden Sie es hier als PDF herunter. 

 

Online-Beiträge, geordnet nach Seitenzahlen: 

 

Seite 4: Überflüssige Güter (Video)

 

Seite 15: Impressionen aus der Wüste (Video)

 

Seite 19: Alles fliegt (Video) 

 

Seite 20: Medientipp zu Dieter Bitterli, Der Bilderhimmel

 

 

"reifen" - nach dem Aufbrechen (siehe unten) ist das unser zweiter Streich. 

Der Naturfotograf Robert Hangartner steuerte Bilder bei, doch unser Blick ging auch in die Bibel auf das Reifen der Saat, in unsere religiöse Tradition und auf Formen, für das Reifen zu danken, und in die Biochemie: Was steckt naturwissenschaftlich gesehen "hinter" dem Reifen? 

Gesprochen haben wir auch mit einem recht jungen sowie mit einem recht alten Menschen: Wie sind sie gereift? Und wie reifen sie weiter? Wohin? 

 

Hier können Sie das Heft als pdf herunterladen. 

Download
reifen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.0 MB

 

Beiträge geordnet nach Seitenzahl im ferment mitten drin 

 

Seite 4: Making-Of des Titelbildes  (Video)

 

Seite 7: Vater-Unser-Meditation (Video)

 

Seite 9: Martin Zellinger meditiert Mk 4,1-9 (Video)

 

Seite 13: Das Gespräch übers Reifen in ganzer Länge (Video)

 

Seite 15: Morschach - Friedhof und Marienkapelle (Bildergalerie)

  

 

 

 

"aufbrechen" - so heisst das erste ferment mitten drin (Anfang März 2017).

Verschiedene Menschen, die einen Aufbruch vor oder hinter sich haben, kommen zu Wort. Und auch solche, die Grenzen und Denkbarrieren aufbrechen.

Und natürlich begleitet dieses Heft die ferment-Onlinemedien bei ihren immer neuen Aufbrüchen.

 

Hier können Sie das Heft als PDF herunterladen. 

 

 

Beiträge geordnet nach Seitenzahl im ferment mitten drin

Seite 8: Sternsinger-Impressionen (Video)


   

Das kleine feine neue ferment - so richtig mitten drin

 

mitten drin in der Gesellschaft, im Leben

 

mitten drin im Jahr (Februar / September)

 

mitten drin zwischen den reichhaltigen Online-Beiträgen

 

mitten drin - eben wie Ferment im Sauerteig!

 

 

Die vier Schlagworte, die uns als Redaktion bei der Gestaltung des ferment mitten drin leiten, sindHeilige Zeiten“, „Heilige Orte“, „Heilige Menschen“ und „Heilige Worte“, dies jeweils im Grundsinn von „heilig“, nämlich „nicht profan“, „mit einer Tiefendimension“. Das Heft ist konsequent crossmedial aufgebaut und verweist unter einem einheitlichen Leitthema auch auf ausgewählte eigene Videos und auf ausgewählte Beiträge aus dem Blog.