Pallottiner und pallottinische Gemeinschaften arbeiten weltumspannend. Der Pallottinergemeinschaft steht der Generalrektor vor. Der Sitz des Generalates ist in Rom, im Hause Vinzenz Pallottis. Alle sechs Jahre treffen sich Delegierte aus der ganzen Welt mit dem Generalrat in Rom und bestimmen über Verfassung und Ausrichtung der Gemeinschaft und wählen die Generalleitung. Die Impulse der Generalversammlung werden in den Provinzen und Regionen der verschiedenen Länder aufgenommen und umgesetzt. Diese internationale Verbundenheit bewahrt die Gemeinschaft vor lokaler Einseitigkeit und weckt eine Verantwortung, welche die eigenen Probleme immer im Zusammenhang mit der weltweiten Entwicklung der Kirche sieht.